Das Camp Galerie Links
français
6 Männer stehen auf dem Eis eines großen Gletschers, dem Mittelferner im Pitztal (2003) Gegenlichtaufnahme eines Bachs, der von oben auf den Betrachter zufließt Berghütten im Mattertal, im Hintergrund das Matterhorn Eine kleine Gruppe schaut ins Tal Blick am Turm einer weißen Kapelle vorbei auf Berge vor blauem Himmel
Foto aus dem BWC 2006 von einer Alm über Bäume auf den Berg

Foto vom Bergwandercamp 2006

Das schwule Bergwandercamp 2018 in Gsteig bei Gstaad

Das 26. Bergwandercamp wird von Samstag, 28. Juli 2018 (Beginn der ersten Woche) bis 25. August 2018 (Ende der vierten Woche und des Camps) in Gsteig bei Gstaad (CH) stattfinden. Wir werden im Ferienheim Heitimatte wohnen (hier ein Blick auf die Karte). Das Camp fand dort 2006 schon einmal statt, und wir haben das Haus und die Region in guter Erinnerung. Das Haus steht uns nur im oben genannten Zeitraum zur Verfügung, so dass das Camp seit langer Zeit mal wieder über vier Wochen geht.

Wer nach oben will, kommt bis auf Les Diablerets (die Teufelshörner; hier zu sehen auf geofinder.ch); oder auf das Oldenhorn oder das Wildhornmassiv. Der nächste bekannte touristische Ort ist Gstaad. Hinter dem nächsten Pass, dem Col du Pillon, wird französisch parliert. Auch der Genfer See ist nicht mehr weit.

Anmeldung

Woche Beginn Plätze
1 Sa., 28. Juli 2018 1 Wartender
2 Sa., 4. August 2018 2 Wartende
3 Sa., 11. August 2018 2 Wartende
4 Sa., 18. August 2018 1 Wartender

Letzte Aktualisierung der Tabelle am 20. April 2018

Über das Bergwandercamp

Das schwule Bergwandercamp ist ein nicht-kommerzieller Erlebnisurlaub für schwule Männer. Es wird in Bonn privat organisiert und ist keinem Verein oder Träger angeschlossen. Es findet jährlich im Sommer statt. In jedem Jahr wird ein Gruppenhaus mit Mehrbettzimmern für 5 Wochen gemietet. Jeder Teilnehmer kann eine, zwei oder drei Wochen bleiben.

Das Camp gibt es seit Sommer 1993. Mittlerweile haben über siebenhundert Männer aus Deutschland und aus anderen Ländern Europas daran teilgenommen, viele davon treffen sich schon seit Jahren immer wieder im Camp in den Alpen. Viele Freundschaften und Bekanntschaften quer durch Deutschland und Europa sind dadurch entstanden.